Waypoint search: 
 
Военный Аэродром Брандис

by Pumuckel&Kuno     Germany > Sachsen > Muldentalkreis

N 51° 20.003' E 012° 40.280' (WGS84)

 Convert coordinates
 Size: small
Status: Available
 Time required: 0:30 h   Route: 1.0 km
 Hidden on: 02 April 2014
 Published on: 02 April 2014
 Last update: 05 April 2017
 Listing: https://opencaching.it/OC10AAD
Also listed at: geocaching.com 

19 Found
0 Not found
0 Notes
2 Maintenance logs
0 Watchers
1 Ignorers
169 Page visits
1 Log picture
Geokrety history
1 Recommendations

Large map

   

Dangers
Route
Waypoints
Time
Seasonal

Description    Deutsch (German)

Zur Zeit der Hitlerdiktatur wurde ab 1934 der Flugplatz Brandis/Polenz mit seiner fast 2 km langen + fast 100 m breiten Start- und Landebahn erbaut. Er wurde von den berühmten Junkers-Werken als Testgelände genutzt, man konnte hier den sogenannten "fliegenden Bierdeckel", ein Nurflügel-Flugzeug, beobachten und es sollten auch andere dieser mysteriösen "Wunderwaffen" der Reichsluftwaffe gebaut und getestet werden.

Befreit wurde das Brandiser Territorium von den Amerikanern, bei der Übergabe an die Russen im Juli 1945 ist hier eine der ersten Auseinandersetzungen zwischen Russen und Amerikanern belegt. Um ihre Mannschaften aus der Ostzone herausbefördern zu können, wollte der Ami vertragswidrig einige deutsche LKW mitnehmen, was durch eine russische Einheit solange blockiert wurde, bis man eine Haubitze scharf machte und auf sie richtete.

In den folgenden 50 Jahren hat neben verschiedenen Kampfhubschraubereinheiten ab 1985 vor allem das 357. ШАП den Flugplatz geprägt. "SCH-A-P" heißt Sch = Sturmovik = Schlachtflieger // A = Aviatsonnui = Luftfahrt // P = Polk = Regiment. Die Zahl 357 täuscht, es gab im gesamten Sowjetimperium damals nur 20 derartiger Regimenter, jedes hatte etwa 20 Suchoi-Bomber, von den Russen Грач (Krähe) genannt. Der Ruf dieser 15m langen Einmanngeschosse war legendär, da ihre Reichweite fast ganz Europa abdeckte - in 10 km Höhe Bomben ausklinken war nicht ihre Aufgabe - sie trainierten es, im Tiefflug in Panzerschlachten einzugreifen. Was uns Muldentalern so manches Mal den letzten Nerv geraubt hat wegen den ohrenbetäubenden Überschallknallen, man kennt sowas Gott sei Dank heutzutage gar nicht mehr.

Das Schlachtfliegerregiment ist seit 1993 in Budjonnovsk stationiert. Ja, liebe aufmerksame Nachrichtenhörer, es handelt sich um das Budjonnovsk am Kaukasus. Wo 1995 eine Partisaneneinheit aus dem benachbarten Tschetschenien ein Krankenhaus besetzte und 150 Menschen erschossen wurden.

Um die Jahrtausendwende diente der Flugplatz dann 10 Jahre Hobbyfliegern und Geschäftsreisenden als Basis, mancher erinnert sich vielleicht an Peter Elsners dicke rote Doppeldecker-Anna, mit der man Rundflüge buchen konnte. Ab 2007 enstand hier das seinerzeit weltgrößte Solarkraftwerk. Mit der Leistung vom 40 MW könnte es noch lange Jahre die umliegenden Kommunen Brandis, Naunhof und Machern komplett mit Elektroenergie versorgen. Noch fließt Strom, aber weil die Bundesregierung die Rahmenbedingungen geändert hat (eben noch bis 2012 lieber Atomkraftwerke bauen wollte) steht der Firmenstandort leider vor der Schließung.

Nun endlich zum Cache: Dies ist kein Lostplace-Cache, bei dem man das ehemalige militärische Flugplatzgelände betreten muss, Aber die Startkoordinaten eines sehr sehr geheimen Caches, der dort übers Gelände führt, findest du im Logbuch ! Bei einer Besichtigung sollte man übrigens achtgeben, einige Bereiche sind mit Verbotsschildern gekennzeichnet, andere frei zugänglich, das ist bedingt durch verschiedene Grundstückseigentümer, die verschieden tolerant sind.

Der kleine Kurzmulti beginnt an der Infotafel am Rastplatz Schäferlinde Leulitz. Dieses Dörfchen hatte die Hauptlast zu tragen, besonders als hier direkt über den Dächern noch die russischen Überschallkampfbomber ein- und ausflogen.

Wo das Final ist, verrät Dir ein Fadenkreuz. Für unseren kleinen Piloten-Tauglichkeitstest prüfen wir, ob Du Deine oberen Gliedmaßen noch gut genug zueinander koordinieren kannst. Denn an so einem kleinen Steuerknüppel sollte man bei 950 km/h eine ruhige Hand haben.

Das Final findest Du in einem Mini-Lostplace, 50 m südwestlich von einer asphaltierten Straßenkreuzung. Die Dose liegt innen, rechts ganz oben. Ebenfalls an diesem Objekt beginnt virtuell der Bonusmulti.

Utilities

Show cache recommendations from users that recommended this geocache: all
Search geocaches nearby: all - searchable - same type
Download as file: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
When downloading this file, you accept our terms of use and Data license.

Log entries for Военный Аэродром Брандис    Found 19x Not found 0x Note 0x Maintenance 2x

Found 07 September 2019, 18:00 Dropclown found the geocache

#0114

Während unseres LP-Wochenendes in und um Leipzig haben wir auch diesen Cache besucht. Lächelnd

Nachdem die Richtung und der Ort ermittelt waren haben wir die Dose schnell entdeckt und wir konnten uns ungestört im Logbuch verewigen. Lächelnd

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

IN : /

OUT : /

TFTC! Dropclown Lachend

07.09.2019 / 18:00Uhr

Pictures for this log entry:
Logfoto OC10AADLogfoto OC10AAD

Found 21 October 2018, 09:28 Die Dösbattel found the geocache

Heute eine kleine Cacherrunde unternommen!  Vielen Dank fürs legen und pflegen.

Found The geocache is in good or acceptable condition. 26 August 2018 ondraszch found the geocache

Ум ан дие Координатен дес сехр сехр гехеимен Кeсч зу геланген муссте ич хиер ерст мал меине мотор-сенсорисчен Фэхигкеитен унтер Бевеис стеллен. Дие Ауге-Ханд-Координатион клаппте данн ганз гут со дасс ич дие Ерлаубнис фюр дие Бетретунг дес Роллфелдес ерланген коннте. Квалификатионстест бестанден!

Виелен Данк фюр ден Кeсч сагт Геноссе ондрасч.

Found 06 August 2018, 08:04 *Eichhörnle* found the geocache

Eines unserer heutiger Tagesziele war dieser Cache und natürlich der Folgecache.
Die Pilotenaufgabe haben wir schnell gelöst und dann ging auch schon zum Final.
Eine super Idee!

Dankeschön und Grüße
*Eichhörnle*

Found 17 May 2018, 16:30 climbingkurt found the geocache

Da habe ich doch prima gezielt. Getroffen. Sehr spaßige Sache.
Danke für das Austüfteln und Legen des Cache von climbingkurt

Found The geocache is in good or acceptable condition. 21 July 2017 Trüffelswine found the geocache

Hier sind wir während einer anderen Mission schon einmal vorbei gekommen. Damals hatten wir keine Idee wo die oberen Extremitäten hin sollen oder was damit zu tun ist. Aber das war nicht schlimm, ist ja quasi Homezone. Jetzt wurde die Aufgabe wieder hervor geholt und beim Lesen der Logs kam die Idee. Kann ja gar nicht anders sein. Heute vor Ort ging es dann ganz leicht. Man neigt manchmal zum verkomplizieren.

Tolle Idee! Danke für den Cache.

Found Recommended 02 May 2017, 18:28 Valar.Morghulis found the geocache

Eigentlich war das Thema Geocaching für heute schon abgehakt. Als ich dann aber zwischen Machern und Grimma feststellen konnte, dass die Uhr heute irgendwie langsamer tickt, kam die kleine Piloten-Tauglichkeitsuntersuchung genau richtig. Ich kenne diesen Test auch aus meinem Arbeitsumfeld. Dort wird er Finger-Finger-Probe genannt und meist mit geschlossenen Augen von Personen durchgeführt, welche denken, dass es sich mit Alkohol im Blut doch viel besser fährt. Da kommt es mitunter zu sehr eindeutigen Ergebnissen, wenn die Fingerkuppen, sich wie zwei abweisende Magneten partout nicht treffen wollen.
Der heutige Test gelang mir aber und ich konnte ins Finalgebiet vordringen. Dort hatte ich doch gerade noch einen QR-Code von einem Verkehrszeichen eingescannt. 😉
Der Mini-LP war schnell gefunden und jetzt ist auch mein Stempelchen im Logbuch zu finden.
Wie immer bedanke ich mich beim Kuno für das wieder mal sehr informative Listing und das schöne Versteck, sowie die Zusatzlogmöglichkeit bei OC.Hat Spaß gemacht.
Liebe Grüße aus GRM nach GB👍😊

Valar.Morghulis
2. Mai 2017 # 542

Found The geocache is in good or acceptable condition. 26 April 2017 THEO_GB found the geocache

Die Zeit war reif für einen Besuch bei 'Военный Аэродром Брандис'.

Vor kurzem war ich hier.schon mal in der Nähe wegen einem anderen Cache. Damals hatte ich leider keine Zeit auch diesen Multi anzugehen. Also kam er auf die To-do-Liste.

Der sehr weit zurückliegende Teil der Geschichte war mir neu, bin ich doch nicht ganz so geschichtsinteressiert. Auch liegt der Ort etwas außerhalb meiner Homezone. Einen Teil von der erzählten Geschichte hatte ich in sehr jungen Jahren aber mitbekommen. Auch die Nutzung als Privatflughafen war mir bekannt, auch wenn ich nie dort mit einem Flieger gestartet oder gelandet bin.

An meinem arbeitsfreien Vormittag nutzte ich die Zeit für eine kleine Cache-Runde. Mein Weg führte mich als erstes zu diesem Cache. An der ersten Station angekommen fand ich schnell was ich suchte. Jetzt hieß es Gliedmaßen koordinieren. Bei meiner Größe und Geschicklichkeit war das kein Problem. Jetzt wusste ich, wo mich mein Weg hinführen sollte. Ab ging es gemäß den Weisungen der Karte mit dem CM zum Final.

Dort angekommen waren die Hunde-Muggel auf ihrer Gassi-Runde weit genug weg. So konnte ich ungestört das Final suchen. Schnell fand ich das Gesuchte. Ich verewigte mich im Logbuch und tat alles zurück. Nachdem ich vor Ort weitere Infos eingesammelt hatte ging es auf zum nächsten Cache.

Vielen Dank für diesen Cache. Der gesamte Multi ist genial ausgestaltet und erhält ein blaues Schleifchen von mir.

Available 05 April 2017 Pumuckel&Kuno has maintained the cache

Achtung, neuer Final-Ort, geänderte Beschreibung:

Das Final findest Du in einem Mini-Lostplace, 50 m südwestlich von einer asphaltierten Straßenkreuzung. Die Dose liegt innen, rechts ganz oben. Ebenfalls an diesem Objekt beginnt virtuell der Bonusmulti.

Temporarily not available 03 April 2017 Pumuckel&Kuno has disabled the cache

Das Final wurde geschlossen, ich suche ein passendes Ersatzversteck in der Nähe.

Found 03 April 2016 reSep found the geocache

Hier war nun der Beginn, unserer heutigen zweiten Mission und nachdem wir die Tomaten von den Augen nahmen, wurde auch mehrfach bzw sehr gewissenhaft, das finale Objekt angepeilt.
Schnell war die Dose gefunden und die Mission konnte weiter gehen.

Vielen Dank für diesen Cache und Grüße
reSep

Found 25 March 2016, 17:29 davidemce found the geocache

Nach langer Suche doch endlich gefunden...

TFTC

Found 06 March 2016 Ellischolek found the geocache

Heute, mit bestem Cachewetter, schwangen wir uns ins Cachemobil und machten uns auf ins Zielgebiet. Dirdi-LE kannte bereits den Ersten Cache, so stand er uns stumm zur Seite, bis wir uns später ins Logbuch eintragen konnten. Wir sagen danke fürs legen & pflegen des Caches!

Found 08 March 2015 H.E.R.A. found the geocache

Found 23 January 2015, 12:38 Eulenstein found the geocache

Ein Kurzmulti als Einstimmung für einen längeren in dieser Gegend ...
Nach einer sehr interessanten Peilung schnell gefunden. TFTC

Found 04 October 2014 Nessy_82 found the geocache

Was haben wir uns hier am Start schwer getan. Wir suchten und überlegten und überhaupt. Also ich meine, Koordination - ja davon haben wir reichlich aufzuweisen, aber der Blick fürs Wesentliche fehlte anfangs definitiv. Nachdem wir am Start nicht wirklich weiterkamen, erkundeten wir planlos die Gegend. Hübsch ist es hier ja, aber weitergebracht hat uns das nicht. Also nochmal zurück zum Start und neu herumgefuchtelt und siehe da, unsere männliche Begleitung wurde fündig und so konnte es auf ins Zielgebiet gehen. Dort war die Suche dann reine Formsache. Danke für diesen Cache.

Found 06 July 2014 Pumuckel* found the geocache

Meine Russischkenntnisse lassen zu wünschen übrig. Aber trotzdem gefunden.
Dankeschön LächelndLächelnd

Found 12 April 2014 Inseleule found the geocache

Nach etlichen peilübungen, konnte ich diesen mit Tipp von einem Cacher doch noch finden! Somit war die Vorbereitung für den folgenden Cache gemacht!
Super Idee - nur schwerer als gedacht ;-)
TFTC

Found 07 February 2014 trassolix found the geocache

Wieder einmal ein Kuno Cache bei dem ich mich zeitlich total verschätzt hatte. Aber der höhere Zeitaufwand lag daran, dass ich mich gedanklich am Start etwas schwer getan habe. Verlegen Erst hatte ich das Fadenkreuz nur virtuell angenommen. Doch ein Hinweis des Owners brachte mich in die richtige Richtung. Jedoch noch nicht direkt zu Ziel. Nach einigen Überlegungen ging es in die vermeidlich und letztlich richtige Himmelsrichtung. Auf halber Strecke, kam mir dann plötzlich der entscheidende Gedanke. Nee das kann doch nicht wahr sein, aber typisch.  Also wieder zurück zu Start und jetzt die Gliedmaßen koordiniert. Das angepeilte Gebiet sah gut aus. Es gab einige Objekte die man hätte mit etwas Fantasie den Attributen zuordnen können. Aber alles Fehlanzeige. Kurz vor der Aufgabe sah ich noch ein viel versprechendes Objekt. Also noch dahin und so konnte ich mich nach einigen Wirrungen doch noch erfolgreich ins Logbuch eintragen. CoolLachendNachgemessen passte das Fadenkreuz topp auf das Zielgebiet. Sehr schön gemacht, witzige Idee.


dfdc
trassolix

Found 27 December 2013, 21:00 Dirdi-LE found the geocache

Mann-O-Meter, was für eine schwere Geburt. Das Fadenkreuz fanden wir gemeinsam mit netti-le erst nach millimetergenauer Betrachtung der Infotafel. Das Koordinieren der Gliedmaßen klappte leider auch nur mittelmäßig, so dass wir zunächst an den völlig falschen Stellen suchten, bis dann unsere lieben Mitcacher einen Geistesblitz hatten und uns die natürlich richtige, eigentlich einzig mögliche Location benannten und zeigten. Dort war es nur ein Griff und der (über-) nächste Eintrag war der unsere. DFDC. Dirdi-LE & Family

TB-Tausch.

Found 03 November 2013 Eberolf found the geocache

Ob groß oder klein, lang oder kurz - Kuno bleibt Kuno! Eine interessante Beschreibung und die rätselhafte Aufgabe sind typisch. Heute konnten wir im Team mit den Backschafters erfolgreich sein. Mal sehen, wie es weiter geht ...
VG vom Eberolf!