Ricerca waypoint: 
 
Noch mehr Häuser

 Innenstadtspaziergang, zugänglich ca.. 8:00 bis 20:00 Uhr

di M.W.     Austria > Wien > Wien

N 48° 12.721' E 016° 22.372' (WGS84)

 Conversione coordinate
 Dimensioni: micro
Stato: disponibile
 Nascosta il: 04. dicembre 2006
 Pubblicata dal: 04. dicembre 2006
 Ultimo aggiornamento: 09. aprile 2017
 Listing: https://opencaching.it/OC2A5E
Pubblicata anche su: geocaching.com 

32 trovata
1 non trovata
1 Nota
2 Log manutenzione
3 Osservata
0 Ignorata
522 Pagina visite
0 Log immagini
Storia Geoketry
6 Raccomandazioni

Mappa grande

   


Descrizione    Deutsch (Tedesco)


+Alle abgelesenen und eruierten Zahlen, werden für die Variablen verwendet wie sie sind (keine Quer- und Ziffernsummen...)
+Für alle ermittelten Worte wird immer die Anzahl der Buchstaben (Umlaute = 2 Buchstaben) als Variable verwendet.


Beginne Deinen Spaziergang bei den Headerkoordinaten!

-------------------------------------

Ich will mich inspirieren lassen
vom schönen Wien, den alten Gassen
So gut gefällt mir diese Stadt,
die jedem viel zu bieten hat!

Keilförmige Häuser sind hier zu seh’n
gleich drei davon rings um mich steh’n.
An den Ecken halten "A" Figuren Wache,
soll ich mich fürchten - daß ich nicht lache!

Nach süd-westen nun bergauf ich geh'
beim nächsten Eck mich rechtsrum dreh'.
Ob' der Stiege bleib ich stehn
das alte Haus mir anzuseh'n.

Nummer "B" und "C" kann ich hier seh'n (B niedriger als C)
während ich mich an's Geländer lehn.
Ein Prachtbau – verblichen, doch voll Eleganz,
zum Renovieren reicht wohl's Geld nicht ganz.

Grad' weiter geht's - dann links um's Eck
bis ich das letzte Haus entdeck'.
Welch barocke Pracht auf der andren Straßenseite,
wo ist das große Tor der Vorderseite?

Ein wahrlich hübscher Platz ist hier
das gesuchte Tor - gleich links von mir.
Zwei Beinlose tragen schwere Lasten,
auf Schultern breit wie Kleiderkasten.

Über dem nackten, rechten Mann
den Jüngling mit Speer und "D" ich sehen kann.
So ein Beschützer vor den eig'nen Hallen
könnt’ mir wirklich sehr gefallen.

Ein and'res Haus hier - hoch oben am Juche
wird geschmückt von des Schneiders "E"
Wo führt die Gasse hin, die hohle?
Offenbar in Frankreichs Metropole.

Schnell weiter, auf der Flucht vor’m wilden Stier
Gottlob "F" Birken bieten Schutz mir hier
Schnell rauf geklettert – mir ist so bang
der Stier rennt weiter, Gott sei Dank!

Geschockt setz’ ich den Weg nun fort
was sind denn das für Hütten dort?
Solch' Behausungen würden mich nicht reizen,
"G" von ihnen kann man nicht einmal beheizen!

Jetzt nicht gleich links, sondern g'radeaus,
langsam geht mir meine Puste aus.
Jetzt schwenk' ich links, unter’s Dach aus "H"
ich werd nicht nass - wie wunderbar.

Weiter geht’s ans Tageslicht.
Das Löcherviech gefällt mir nicht!
Vielleicht gibt’s in der Gasse dort zu trinken,
ich lasse mich erschöpft gleich niedersinken.

Ein berühmter Mann hier residierte,
im Jahr "I" ´ne Oper komponierte.
Vorbei an zwei Litfaßsäulen, gradeaus
dann links um's Eck - ein Stiftungshaus?

Eduard und Marie einst wohnten hier
"J" Jahre starb der gute Mann vor ihr.

Wegen Renovierungsarbeiten ist die Variable J dzt. nur sehr schwer zu ermitteln.
Alternative Lösung: J = D/G*C


Ich blick mich um: rechts, links und auch oben,
da hat ein großer Mann sein Schwert erhoben!

Soll ich mich fürchten oder nicht?
Ich denk es ist kein Bösewicht.
Mit Vorsicht schleich ich an ihm vorbei
im Schutze unserer Polizei.

Zu den Landwirten da flücht' ich mich -
ein Glück der Mann verfolgt mich nicht.
Die Fassade linker Hand ist arg geknickt,
das war doch nicht ein Missgeschick?

Vis à vis vom Haus mit Knick
Herr "K" (Familienname)das Licht der Welt erblickt’.
Weiter vorne, geradeaus von hier,
glänzt bunt ein Riesending vor mir

Ich eile hin und seh’s mir an,
links unten steht’s geschrieben an der Wand:
Um "L" hat Prinz Eugen ein Treffen hier!
Na Gott sei Dank es ist ja grad’ erst vier!

Unten durch, rechts und links! Wie wunderbar -
seit dem 1896 steht des Doktors Hof schon da.
Des Hausbesorgers Glocke auf Nummer "M" ich läuten sollt'
wenn ich des Hauses Innere genauer sehen wollt'.

Doch leider hab' ich keine Zeit dafür
wend' mich ab von der verschloss'nen Tür.
Leicht bergab und rechts-links-rechts, dann nach Norden
vom Hin und Her ist mir ganz schwindlig g'worden.

Ein Haus seh’ ich mit "N" halbovalen Balkonen (nur nach dieser Straßenseite),
ich gäbe wirklich viel dafür, könnt’ ich dort wohnen.
Nun geh ich rechts, dann rechts gleich wieder,
die Stiegen rauf, das stärkt die Glieder!

"O" - mal hiev ich meine Haxen hoch,
bin erstaunt: das kleine, alte Haus gibt’s immer noch?!?
Am geknickten Haus entlang, nach einer Laterne
seh' ich Gold’nes gar nicht ferne.

Als Fußgänger geb ich gut auf's Fuhrwerk acht
man kann nur hoffen, daß es jeder hier so macht.
Seit dem Jahre "P" schon - bis heut'
warnt diese Tafel hier die Leut'!

Jetzt links und rechts, nach hinten bis zum Ende
drinnen schaffen viele fleißige Hände.
Außen nur ein Ärmchen ist zu sehn
Mit einem "Q" will es an's Werken gehn.

Ich dreh' mich um, verlasse diesen Ort,
setze meinen Weg nun rechtsrum fort.
Jetzt gleich wieder rechts in’s Gässchen rein
"R" Kugeln am Vordach spenden mir hier Schein.

Nun retour, aus dieser Gasse raus,
gleich gegenüber steht ein großes Haus.
Solch eine Rampe wär bestimmt nicht dumm
bin ich mal alt, geschwächt und krumm!

Oben auf dem Giebel "S" Engel schweben,
beschützen wohl die Menschen, die hier leben.
Nach süd-osten führt mich nun mein Weg,
bis ich erreich das nächste Eck.

Nun schleppe ich mich rechter Hand
schwach und müd' der Wand entlang
Vorbei am Platze schleiche ich,
bis eine schöne Gasse leitet mich

Rechts herum geh' ich sodann
weil ich eh nicht anders kann.
Rosa würd' ich mein Haus nie streichen
dann würd's ja dem des Herrn "T" (Familienname) fast gleichen!

Vorbei an Laterne, Tor und Turm
schlängelt sich die Gasse wie ein Wurm.
Am Gassenende geht's um's rechte Eck,
weiter zu dem Haus mit Nummero sechs.

Ein "U" mich hier erschreckt - ich werd' stumm,
schon wieder ist dahin mein Mumm!
Gottlob das Viech ist ziemlich klein,
was bin ich froh - wie ist das fein!

Beim Hause Nummer "V" gleich in der Nähe
Mutter und Kind seh’ ich in mittlerer Höhe!
Hüten und schützen soll sie diese Haus
unten sieht die Fassade grässlich aus!

Ich würd' mein Haus nie so verschandeln,
jetzt fehl’n nur noch die Touristenstandln!
Geradeaus setz’ meinen Weg ich fort,
gelang’ an einen stark belebten Ort.

Erschöpft lehne ich an eines Mannes Rücken
meine Schuh' tun auch schon bissl drücken.
Empor schweift langsam nun mein Blick
plötzlich macht’s in meinem Kopfe klick:

Über einer Krone, das Giebelfenster in der Ferne
so was hätte ich doch auch zu gerne!
Aus "W" Kreissegmenten besteht das gute Stück,
kaum davon lassen kann ich meinen Blick.

Zurück am Boden der Realität
fällt mir ein es ist schon reichlich spät.
Ich verlass' den Platz in Richtung Westen.
Sollt’ ich an der Ecke schnell was Leck'res testen?

Lieber entscheid’ ich mich für’s Fasten
außerdem sollt' ich nach Haus hasten.
Ich gehe rechts - vorbei an großen Scheiben
und lass' mich einfach weitertreiben.

Nach kurzem Gang fält mir eine Kuppel auf
mit einem hübschen Wesen obenauf.
"X" Männer hüten unten das große Tor,
der Name drüber kommt bekannt mir vor.

Ach, da bin ich heute schon gewesen,
über’m Eingang kann ich’s deutlich lesen.
Allerdings war's bei der andren Seite:
mir reicht’s - ich suche jetzt das Weite.

Du aber such' Dir ein Kaffeehaus,
wie Du siehst: die G'schicht ist eh aus!
und rechne dort, doch bitte richtig
das wäre wirklich äußerst wichtig!

Dann geh' los und find' den Schatz
(wir hoffen Du suchst am richtigen Platz)
zu guter Letzt schreib den Besuch
in´s kleine, beigefügte Buch!

Z = A+B+C+D+E+F+G+H+I+J+K+L+M+N+O+P+Q+R+S+T+U+V+W+X

N = 48° (Z*3/1000 + 1,025)
E = 016° (Z*6/1000 - 0,502)

Viel Spaß!

Suggerimenti addizionali   Decripta

Dhrefhzzr iba M retvog mjnamvt

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Utilità

Visualizza le raccomandazioni degli utenti che hanno raccomandato questa geocache: all
Cerca geocache vicine: tutte - ricercabile - stesso tipo
Scarica come file: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT - QR-Code
Scaricando questo file accetti i nostri termini di utilizzo e la Licenza dati.

Log per Noch mehr Häuser    trovata 32x non trovata 1x Nota 1x Manutenzione 2x

Nota 09. aprile 2017 M.W. ha scritto una nota

Wegen Renovierungsarbeiten ist die Variable J derzeit nur sehr schwer zu ermiiteln. Es wurde daher vorübergehend eine alternative Lösungsmöglichkeit im Text eingefügt. M.&W.

trovata 17. febbraio 2015 npg ha trovato la geocache

Am Anfang wars ja nicht zum Lachen
gibt da ja gar so viele komisch Sachen.
Also gleich mal rauf die falsche Stiege.
Nur 1.Nummer? denk bevor ums Eck ich biege.

Bei 'ner Kirche mirs dann mal dämmert..
äh...da war ich wohl etwas behämmert [:o)]
Also zurück dorthin wo zerst schon gewesen
und nun genauer sein mit dem Listing lesen [:D]

Linksrum,rechtsrum das macht einen kirre
hoff nur das ich mich nicht allzuoft verirre [:o)]
Hier und da mal gar viele von der Polizei
achja...der Fasching geht ja heut vorbei [:D]

Strultorum infinius est numerus
na dann..ich mich heut nicht sorgen muß [:o)]
Irgendwann kam ich dem Ende nah
und dann war auch der cache da [:D]
thx npg

disponibile 01. febbraio 2015 M.W. fatto manutenzione sulla cache

Viel Spaß,

M&W

temporaneamente non disponibile 14. gennaio 2015 M.W. ha disabilitato la cache

dzt ist kein Cache vor Ort

trovata 24. febbraio 2014 Lefar48 ha trovato la geocache

Gestern diesen Rundgang gemacht und die vielen interessanten Stationen besichtigt, dann ab ins Kaffeehaus, gerechnet, ok - die Prüfzahl stimmt auch, die Koords in Google Maps eingegeben und da zeigt mir der Pfeil auf der Karte auf Deutsch Wagram!!!! Ääääh? das kann nicht stimmen! Also nochmals alles genau durchgelesen und bald war der (mein!) Fehler gefunden. Ja, ja, man sollte wirklich lesen können. Es war das "J". Nicht, wann starb der Mann VON ihr, sondern wann VOR ihr! Nochmals gerechnet, jetzt stimmte wieder die Prüfzahl nicht. Den zweiten Fehler entdeckte ich bei "D".
Da es inzwischen schon dunkel war und ich keinen Bock mehr hatte, habe ich dann erst zu Hause nochmals alles geprüft und nun schien es zu stimmen.
Heute habe ich beim stimmigen Finale das schöne Doserl gehoben.

 

DfdC